33% Zusätzlicher Strombedarf durch Elektromobilität

Wenn in Zukunft alle Autos rein elektrisch betrieben werden, dann steigt der zusätzliche Strombedarf der Schweiz maximal um 33% an. Dieser Bedarf lässt sich aus erneuerbaren Ressourcen decken.

Was geschieht, wenn in ein paar Jahren fast alle Autos mit Strom fahren? Eine neue SES-Studie veranschaulicht in drei Szenarien, in welchem Ausmass eine Transformation hin zu einem elektrifizierten Personenverkehr mit 100% batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen den Strommehrbedarf beeinflusst.

Die entscheidenden Auswirkungen auf den Strombedarf werden anhand verschiedener Szenarien eines elektrifizierten Personenverkehrs dargestellt. Machen wir «Weiter wie bisher», so wird der Verkehr weiter zunehmen. Ein zweites Szenario geht von einer «Verkehrswende light» aus, bei der der heutige Personenverkehr leicht reduziert wird. Ein drittes Szenario heisst «Neue Mobilitätspolitik», dieses beinhaltet eine Reduktion der heutigen Pkm um einen Drittel.

Quellen:

Elektromobilität und Energiewende – Auswirkungen von Elektromobilität auf den Strombedarf, SES, 2021.